Suche:

Physiker Niels Bohr - Vorreiter der Quantenmechanik

06. Oktober 2012
niels-bohr-doodle.jpg

Niels Bohr Doodle

Am 07. Oktober 2012 wäre der Physiker Niels Bohr 127 Jahre alt geworden. Er war ein Vorreiter bei der Erforschung der Quantenmechanik und trug mit seinem Wissen und seinen Forschungen maßgeblich zum heutigen Wissensstand bei. Er erforschte die Strahlung und Struktur von Atomen. Nach ihm wurde das chemische Element "Bohrium", das im Periodensystem der Elemente mit Bh abgekürzt wird, benannt. Im Jahr 1921 erhielt er die Hughes-Medaille für Entdeckungen in der Physik. Zudem wurde er im Jahr 1922 mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. Er war Vater von sechs Söhnen. Einer davon, Aage Niels Bohr, erhielt ebenfalls den Nobelpreis für Physik im Jahr 1975.

Das Leben von Niels Bohr

Niels Bohr und Albert Einstein

Niels Bohr und Albert Einstein

Niels Bohr wuchs in einer reichen Elternhaus auf, indem wissenschaftliche Diskussionen altäglich waren. Das prägte Bohr und seinen Bruder bereits früh. Sein Bruder Harald Bohr wurde zum Professor der Physik wogegen Niels von der Physik angetan war und zum Physik Professor habilitierte.
Nachdem er in Cambridge und Manchester unter den Fittichen zweier Nobelpreisträger (Joseph John Thomson und Ernest Rutherford) arbeitet nahm er schließlich in Kopenhagen im Jahr 1914 eine Dozentenstelle an.
1920 lernte er Max Planck und Albert Einstein in Berlin kennen. Bereits 1913 konnte er mit Hilfe deren Quantentheorien das Bohrsche Atommodell entwickeln.Auch wenn dieses Modell bereits überholt ist, gehört es als Meilenstein der Physik seit Jahren zum Schulunterricht des Physikunterrichts der Oberstufe.
Zwei Jahre nach dem Treffen mit Einstein und Planck konnte Niels Bohr den Aufbau des Periodensystems der Elemente erklären.
Am 10. Dezember diesen Jahres erhielt er dann für die Forschung an Atomstruktur und der Strahlung von Atomen den Nobelpreis für Physik verliehen.

Die Zeit nach der Ehrung durch den Nobelpreis

Niels Bohr war eine Schlüsselfigur für die Forschung im 20. Jahrhundert. Mit Hilfe seines Bohrschen Atommodells wurde der Weg für die weitere Entwicklung der Quantenmechanik bereitet.
Nach seinem Nobelpreis erhielt Bohr weitere Auszeichnungen. Er bekam 1925 die Barnard-Medaille und 1961 den Sonning-Preis. Er ist auf der 500-Kronen-Banknote der dänischen Währung zu sehen und nach ihm wurde ein Mondkrater benannt. Weiter wurde nach ihm das chemische Element Bohrium (im Periodensystem der Elemente mit Bh abgekürzt) benannt.
Der Bohr-Effekt von Hämoglobin, dem sauerstoffreichen Blutanteil, ist allerdings nach seinem Vater benannt. Das zeigt einmal mehr welche erolfreiche Familie die Familie Bohr war.

Niels Bohr starb letzten Endes mit 77 Jahren am 18. November 1962 in Kopenhagen.

Google Doodle zu Ehren Niels Bohrs

Am 07. Oktober 2012, 50 Jahre nach seinem Tod, bekommt Niels Bohr ein Google Doodle auf der Startseite von Google.

Niels Bohr Google Doodle zum 127. Geburtstag

Niels Bohr Google Doodle zum 127. Geburtstag

Das Doodle zeigt das Bohrsche Atommodell des Wasserstoffatoms. Der Google Schriftzug ist im Hintergrund angedeutet. Das Atommodell von Bohr nimmt dabei den Platz des zweiten o's ein. Auf dem Doodle ist außerdem die Gleichung abgebildet, die Bohr aufgestellt hat. Nach dieser wird bei dem Übergang eines Elektrons von der 3. auf die 2. Atomschale ein Photon mit der Energie ΔE = hv frei.

Video zum Doodle

Hier gibt es noch ein kurzes Video zum Geburtstagsdoodle für Niels Bohr

Quelle: YouTube Niels Bohr

Das schreiben andere

Mehr wissenschaftliche Doodles

In der Kategorie Google Doodle erschienen. Autor: Simon Rüger
Noch kein Kommentar... Sei der Erste!

4 Pingbacks

06.10.2012: Google Doodle für Niels Bohr inklusive Erklärung

06.10.2012: Google ehrt den dänischen Physiker Niels Bohr mit einem wissenschaftlichen Doodle - Beitrag - SEOptiker Blog

07.10.2012: Niels Bohr – Google Doodle für Physiker aus Dänemark « Google

07.10.2012: Niels Bohr - Google Doodle für dänischen Physiker - OCEPARX

Kommentar verfassen
Bitte beantworte noch diese einfache mathematische Frage
rechtes menue hintergrund oben

Bild vom Autor Mein Name ist Simon Rüger. Dies ist mein privater Blog. Ich schreibe über die Themen Suchmaschinenoptimierung, Internet-Marketing, Social Media. Außerdem berichte ich über die aktuellen Google Doodles. Mehr Info.

Impressum und Datenschutz
* = Affiliate-Links

Juli 2016 (1)
März 2016 (2)
Januar 2016 (1)
November 2015 (2)
September 2015 (1)
August 2015 (1)
Juni 2015 (2)
Mai 2015 (1)
April 2015 (1)
Dezember 2014 (3)
November 2014 (1)
Oktober 2014 (2)
Juni 2014 (1)
Mai 2014 (1)
März 2014 (1)
Februar 2014 (1)
November 2013 (7)
Oktober 2013 (4)
September 2013 (2)
Juli 2013 (1)
Juni 2013 (5)
Mai 2013 (9)
April 2013 (16)
März 2013 (15)
Februar 2013 (17)
Januar 2013 (9)
Dezember 2012 (6)
November 2012 (10)
Oktober 2012 (7)
September 2012 (8)
August 2012 (14)
Juli 2012 (8)
Juni 2012 (7)
Mai 2012 (11)
April 2012 (17)
März 2012 (9)
Februar 2012 (5)
Januar 2012 (1)
Dezember 2011 (12)
November 2011 (15)
Oktober 2011 (5)
Juli 2011 (1)
Juni 2011 (3)
Mai 2011 (1)
Februar 2011 (1)
Januar 2011 (4)
Dezember 2010 (6)
Oktober 2010 (1)
August 2010 (1)
Februar 2010 (1)
November 2009 (3)
Mai 2009 (5)
März 2009 (1)
Februar 2009 (2)

dievermessung.de
tagseoblog.de
Der Stern
schnurpsel.de
selbstaendig-im-netz.de
seo-united.de
Spiegel Online
ZEIT

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de
rechtes menue hintergrund unten